Loading...
Der Spot® von Boston Dynamics
Security Robotics präsentiert den Spot® von Boston Dynamics

Security Robotalk: Der vierbeinige Roboter Spot® von Boston Dynamics spielt eine wachsende Rolle in der Service- und Sicherheitsbranche. Security Robotics bietet eine weiteres Modell des Roboters an, die vollautonome Enterprise-Version. Was er kann, erfahren Sie im Artikel.

Security Robotics begrüßt ein neues Teammitglied: Die Enterprise-Version von Spot®, dem vierbeinigen Roboter von der US-Firma Boston Dynamics. Die vollautonome Version bietet neue intelligente Features: Welche das sind, worin seine größten Stärken liegen und wie Kunden von Security Robotics diese am besten nutzen können, erfahren Sie hier.

Vollgepackt mit modernster Technik ist Spot® ein vielseitig einsetzbarer Roboter. Das wissen unter Anderem Behörden in den USA und Singapur zu schätzen. In den Straßen der New Yorker Bronx hat die Polizei erste Testgänge mit dem Robo-Dog "Digidog" gemacht, in Singapur hat er versuchsweise in Parkanlagen die Corona-Abstandsregeln zwischen Menschen kontrolliert und bei Verstoß darauf hingewiesen.

 

Seit kurzem ist neben der Standard-Version des vierbeinigen Roboters ein neues Teammitglied in Deutschland angekommen: die Spot® Enterprise-Version. Diese ist mit der Scout-Software ausgestattet – dank ihr kann der Roboter bequem überwacht und gesteuert werden, was sogar für eine ganze Spot-Flotte möglich ist. Auch Teil der Enterprise-Version ist die eigene Dockingstation Spot Dock. Dadurch kann die gesamte Flotte völlig autonom aufgeladen werden, der Austausch von Batterien durch menschliches Personal entfällt und die Einsatzzeiten verlängern sich erheblich.

Dockingstation Spot Dock

Die Experten von Security Robotics kümmern sich bei jedem neuen Spot® um einen gebührenden Empfang, so auch bei der neuen Enterprise-Version: Nach dem Kauf wird er foliert mit dem passenden Security Robotics-Design, wird ausgiebig getestet und dann mit maßgeschneiderter Hard- und Software ausgestattet. Die Software ist speziell auf den Einsatz beim Kunden zugeschnitten und wird im Bedarfsfall angepasst. Security Robotics-Mitarbeiter übernehmen auch die Integration des vierbeinigen Roboters am Objekt. Sowohl bei der Eingewöhnung als auch darüber hinaus begleiten sie ihn per 24/7-Support.

Spot® unfoliert
Spot® frisch foliert

Spot verfügt je nach Einsatzzweck über hochmoderne Features: Er kann sich dank seines Aufbaus in nahezu jedem Gelände bewegen. Er hält extreme Temperaturen aus, verfügt über eine hochauflösende 360°-Rundum-Kamera mit LIDAR-Lichterkennung, kann bis zu 14 kg transportieren und kann dank intelligenter Software eigenständig patrouillieren und zuverlässig an die angeschlossene Leitstelle melden. Zudem ist er von Security Robotics mit dynamischen Algorithmen programmiert, sodass er lernt. Auch seine Belastbarkeit hat er schon oft unter Beweis gestellt, zum Beispiel in der strahlungsverseuchten Gefahrenzone von Tschernobyl oder auf verschiedenen Ölplattformen. Besonders gut geeignet ist der vierbeinige Roboter für den Wachschutz und für Kontrollgänge – entweder im Team mit menschlichen Kollegen oder völlig autonom.

Weitere Infos zu Spot® und seinen Einsatzzwecken bekommen Sie hier. Am Ende der Seite können Sie ein unverbindliches Angebot anfragen.

ANSPRECHPARTNER FÜR PRESSE & KOMMUNIKATION:
Ingo Henke | presse@security-robotics.de

#Robotics #SecurityRobotics #Security #Trends #Zukunft #MachineLearning #KI #AI #RPA #RoboticProcessAutomation #Automatisierung #BostonDynamics #SPOT

Ansprechpartner

Security Robotics Development & Solutions GmbH
Ingo Henke
E-Mail: presse@security-robotics.de

Landsberger Allee 366, 12681 Berlin
Telefon: 030 – 209 67 44 - 78
Telefax: 030 – 209 67 44 - 79