Loading...

Vorreiter mit Anspruch. Berliner Firma treibt den Einsatz von Robotern voran.

Einsatz von Robotern in der Sicherheitsbranche

Dass die Firma Security Robotics als erstes Unternehmen in Europa Roboter für den Einsatz im Sicherheitsdienst programmiert, ist den meisten Insidern der Branche längst bekannt.

Mit Interesse werden die Aktivitäten des Vorreiters verfolgt. Für viele Unternehmen ist der Einsatz von Robotern noch Science-Fiction. Doch Security Robotics ist gerade im Begriff den gegenteiligen Beweis anzutreten. Mit Augenmaß und vorausschauender Kompetenz holt Security Robotics die Zukunft in die Gegenwart.

Erprobungsphase bei namhaften Unternehmen läuft

Denn das Unternehmen geht jetzt schon den nächsten wichtigen Schritt, der den Durchbruch in der Branche bedeuten könnte. In Zusammenarbeit mit namhaften Unternehmen kommen die unterschiedlichen Robotermodelle zum Einsatz.

Einsatz unter realen Bedingungen und menschlicher Kontrolle

Unter realen Bedingungen der Sicherheitsbranche treten die Roboter den Beweis an, dass sie bald unverzichtbar sein werden. Als Teil intelligenter Sicherheitskonzepte übernehmen Roboter zentrale Aufgaben. In vernetzten Teams überwachen Sie jedes Gelände, sind mit modernsten Sensoren ausgestattet und kommunizieren permanent mit der Basis, den Spezialisten von Security Robotics. In Echtzeit verfolgen diese das Geschehen vor Ort und können jederzeit per Fernsteuerung eingreifen.

Vom „Roboterrohling“ zum Instrument der Präzision

Die „Roboterrohlinge“ werden von IT-Spezialisten des Unternehmens passgenau für den Einsatz vor Ort programmiert. Die vollständige Ausrichtung der Fähigkeiten der Roboter auf den Zweck des Einsatzes macht sie zu einem Instrument der Präzision. Roboter führen festgelegte Aufgaben mit größter Effektivität durch. Der Gewinn liegt auf der Hand, gerade wenn man sich die aktuelle Lünendonk®-Studie , den jährlichen Branchenreport der Sicherheitsbranche in Erinnerung ruft. „Kunden wünschen sich mehr Leistungen für weniger Geld“. Security Robotics ist der Vorreiter und Garant für smarte Lösungen.

Vielfalt der Möglichkeiten

Security Robotics setzt nicht nur auf seinen ersten Roboter SPOT von Boston Dynamics, sondern auf eine Vielzahl unterschiedlichster Modelle, wie den vierrädrigen Argus (SMP Robotics), die smarte Drohne BeeHive (sunflower labs) oder den freundlichen Empfangsroboter Promobot. Jeder Roboter verfügt über andere Stärken und bringt diese souverän zum Einsatz.

In der Hand von Security Robotics werden die Roboter zu vernetzten Spezialisten, deren Einsatz und Kompetenz nicht hoch genug bewertet werden kann.

Akademie bildet Fachkräfte im Umgang mit SMP Robotern aus

Für den Einsatz im Alltag nicht ganz uninteressant dürfte der Umgang der Kundenmitarbeiter mit den Robotern sein. Hier springt Security Robotics als Partner von SMP Robotics (Argus) ebenfalls ein und bildet Interessierte zu Experten für autonome mobile Roboter (AMR) aus.

Öffentlichkeit zeigt reges Interesse

Die Tätigkeiten des Vorreiters stoßen auch in den Medien auf reges Interesse. Weltweit wird der Einsatz der Roboter teils mit Bewunderung, teils mit Unsicherheit aufgenommen. Das Bedürfnis nach Informationen ist verständlich und richtig. Security Robotics hat bisher schon eine große Offenheit demonstriert und steht auch künftig gerne für alle Fragen zur Verfügung.

Der aktuelle Beitrag auf n-tv unter dem Titel „Keine Sorge, er beißt nicht“ zeigt mit einem Augenzwinkern, welche berechtigten Fragen auftreten können.
Lesen Sie den Beitrag.
Beitrag als PDF herunterladen.

ANSPRECHPARTNER FÜR PRESSE & KOMMUNIKATION:
Ingo Henke | presse@security-robotics.de

#securityrobotics #smprobotics #argus #sunflowerlabs #beehive #bostondynamics #spot #promobot #promobotv4 #LuenendonkStudie #AMR #ntv

Ansprechpartner

Security Robotics Development & Solutions GmbH
Ingo Henke
E-Mail: presse@security-robotics.de

Landsberger Allee 366, 12681 Berlin
Telefon: 030 – 209 67 44 - 78
Telefax: 030 – 209 67 44 - 79